Zum Inhalt der Seite

Anahuac

Rezept per E-Mail zusenden
Rezept einer Freundin / einem Freund empfehlen

Rubrik:
Marinaden  Saucen 

Zutaten:
3 eingelegte grüne Chilis (in Stücke geschnitten)
2 kleine getrocknete Chilis
(im Mörser zerstampft)
1 mittelgrosse Zwiebel (grob gewürfelt)
3 grosse Fleischtomaten
(enthäutet und in Stücke geschnitten)
4 Knoblauchzehen
100 g Rosinen
2 El. Sesamkörner
2 El. Kürbiskerne
1/2 El. Anissamen
6 grüne Pfefferkörner (im Mörser zerstampft)
1/2 El. Nelkenpulver
1 Scheibe Toastbrot (zerbröselt)
1/2 l Hühnerbrühe
2 El. Butter
5 El. halbbittere Kochschokolade (geraspelt)

Zubereitung
Dazu eine Geschichte.:
Es soll zur Zeit der spanischen Conquistadores einen Spanier gegeben
haben, der eine Indianerin sehr verärgert hatte. Aus Wut über ihn, hat
Sie nun alles in einen Topf geworfen, was Sie finden konnte. So kamen
neben scharfen Gewürzen auch Schokolade dazu. Und ohne das Sie es
wollte, entstand eine der geschmacklich interessantesten Saucen. Sie
schmeckt zu Fleisch und Gemüse.
Alle Zutaten, bis auf die letzten drei, im Mixer pürieren. Die
Butter in einem Topf zerlassen und das Püree dazugeben und etwa
15 Minuten köcheln lassen. Es soll eine Creme werden. Den Topf vom
Herd nehmen und die Schokolade unterziehen.

Rezept per E-Mail zusenden
Rezept einer Freundin / einem Freund empfehlen