Zum Inhalt der Seite

Anis-Lachs mit Sprossensalat

Rezept per E-Mail zusenden
Rezept einer Freundin / einem Freund empfehlen

Rubrik:
Suppen  Vorspeisen 

Zutaten:
1 Seite Lachsfilet ohne Haut
-- ohne Gräten,a ca., 1,2 kg
40 g Sternanis
15 Wacholderbeeren
8 Zweige Thymian
70 g Meersalz
50 g ;Zucker
30 g Sesamsaat, geschält
1 Kopf Friseesalat
100 g Rettichsprossen
50 g Alfalfasprossen
4 El. Balsamessig; evtl. 1/4 mehr
;Salz
;Pfeffer
1/8 l Öl

Zubereitung
Das Lachsfilet nachputzen: Mit einer Pinzette noch vorhandene Gräten
vorsichtig herausziehen.
Anis und Wacholderbeeren im Mörser (oder mit der Küchenmaschine)
zerkleinern. Thymianblättchen von den Stielen zupfen, mit dem
Meersalz zur Anis-Wacholder-Mischung geben und zu einer grobkörnigen
Masse verarbeiten. Zum Schluss den Zucker untermischen.
Das Lachsfilet von beiden Seiten mit der Gewürzmischung einreiben.
Das Filet in einen entsprechend langen Gefrierbeutel geben, fest
einwickeln und im Kühlschrank mindestens 24 Stunden beizen.
Sesam ohne Fett in einer Pfanne goldbraun rösten.
Inzwischen den Friseesalat waschen, abgetropft in kleine Stücke
zupfen und mit den Sprossen mischen.
Aus Balsamessig, Salz, Pfeffer und Öl eine Salatsauce rühren. Den
Salat mit der Sauce mischen.
Das Lachsfilet kurz abspülen und mit Haushaltspapier trockentupfen.
Das Filet durchschneiden, in etwas Öl von beiden Seiten je 1-2
Minuten braten, etwas ruhenlassen und dann in schmale Scheiben
schneiden.
Den Salat portionsweise auf Tellern anrichten und mit Sesam
bestreuen. Das gebeizte Lachsfilet dazulegen. Knusprig gebackenes
Baguette dazu servieren.

Rezept per E-Mail zusenden
Rezept einer Freundin / einem Freund empfehlen