Zum Inhalt der Seite

Apfel auf Blätterteig

Rezept per E-Mail zusenden
Rezept einer Freundin / einem Freund empfehlen

Rubrik:
Desserts  Nachspeisen 

Zutaten:
1 Apfel
1/8 l Weißwein
25 g Zucker
2 Scheiben tiefgefrorenen Blätterteig
1 Eigelb
1/8 l Sahne
Puderzucker
Für das Parfait
2 Eigelb
50 ml geschlagene Sahne
30 g ungesüßtes Hagebuttenmark
40 g Zucker
Für die Vanillesoße
2 Eigelb
25 g Zucker
1/2 Vanillestange
1/8 l Milch
Zum Garnieren
2 EL Hagebuttenmarmelade

Zubereitung
Für das Parfait Eigelb und Zucker warm schlagen, bis zum Erkalten
weiterschlagen. Das Hagebuttenmark unterrühren und die Sahne
unterheben. Die Masse in Portionsförmchen füllen und gefrieren lassen.
Den Apfel schälen und in 16 Spalten schneiden, Weißwein und Zucker in
einem kleinen Topf aufkochen, die Apfelspalten hineingeben und darin
erkalten lassen.
Inzwischen den Blätterteig ausrollen, eine Apfelschablone auflegen
und mit einem kleinen Messer die Konturen nachziehen. Den
Blätterteigapfel vorsichtig aus der Platte herauslösen, die Schablone
abziehen und den Vorgang wiederholen.
Die gedünsteten Apfelspalten rosettenförmig auf die Blätterteigäpfel
auflegen, Ei und Sahne verrühren und alles damit bepinseln. Dann ca.
10 Minuten bei 180 Grad im vorgeheizten Backofen backen.
Die Vanillestange der Länge nach aufschneiden und das Mark
herauskratzen. Die Milch mit der Hälfte des Zuckers und dem
Vanillemark aufkochen. Das Eigelb mit dem übrigen Zucker schaumig
schlagen. Die Vanillemilch etwas abkühlen lassen und nach und nach
dazugeben. Falls das Eigelb noch nicht cremig geworden sein sollte,
erneut erhitzen, zur Rose abziehen und abkühlen lassen.
Die Blätterteigäpfel auf die Teller legen, das Parfait jeweils daneben
geben, Vanillesoße angießen und mit etwas Hagebuttenmarmelade
verzieren.
Als Dinner for Two (Weihnachten 1995):
Aperitif
Vorspeise: Gebundene Ochsenschwanzsuppe
Hauptspeise: Gefüllte Kalbsbrust mit Pfifferlingen, Selleriepüree
und Bohnen-Möhren-Gemüse
Nachspeise: Apfel auf Blätterteig mit Hagebuttenparfait

Rezept per E-Mail zusenden
Rezept einer Freundin / einem Freund empfehlen