Zum Inhalt der Seite

Apfel-Nuß-Kuchen

Rezept per E-Mail zusenden
Rezept einer Freundin / einem Freund empfehlen

Rubrik:
Gebäck  Kuchen  Pralinen 

Zutaten:
200 g Vollkornmehl
120 g Butter oder Margarine
2 El. Sauerrahm (10% Fett)
1 Spur Salz
1 El. Vollrohrzucker
100 g Geriebene Haselnüsse
100 g Honig
100 ml Süße Sahne
5 Delicious-Äpfel (ca. 600 g)
2 El. Haselnußblättchen

Zubereitung
Für die Familie: Vollwertrezept
Nüsse und Äpfel gibt es jetzt aus neuer Ernte. Frische Haselnüsse
sollten Sie im Ganzen rösten und dann erst mahlen. Bei Äpfeln sollten
Sie Sorten bevorzugen, die nicht braun werden, z.B. Delicious.
Mehl mit Butterflöckchen, Sauerrahm, Salz und Zucker zu einem
geschmeidigen Teig verkneten, am besten über Nacht im Gemüsefach des
Kühlschranks ruhen lassen. Dann die Springform einfetten. Den Teig
ausrollen und die Form damit auslegen, einen kleinen Rand hochziehen
und den Boden mit einer Gabel mehrfach einstechen. Die Nüsse in einer
Pfanne ohne Fett behutsam rösten, bis sie duften. Mit Sahne und Honig
mischen. Die Äpfel schälen und halbieren, das Kerngehäuse entfernen,
die Hälften auf der Oberseite parallel einschneiden. Die Nußmasse auf
dem Boden verteilen, die Apfelhälften mit der Schnittfläche nach
unten darauflegen: rundherum eine Reihe und in die Mitte die letzte
Hälfte. Den Ofen auf 200 Grad (Gas Stufe 3) vorheizen. Den Kuchen auf
der unteren Schiene etwa 40 Minuten backen, bis die Äpfel gar sind.
Nach Wunsch mit gerösteten Haselnußblättchen bestreuen.
Tip:
Der Kuchen schmeckt auch ohne Obst. Verdoppeln Sie die Nußfüllung, und
backen Sie den Kuchen in einer rechteckigen Form. Schneiden Sie ihn in
Streifen als Kleingebäck.
12 Stücke a ca. 293 kcal.

Rezept per E-Mail zusenden
Rezept einer Freundin / einem Freund empfehlen