Zum Inhalt der Seite

Apfeltaschen mit Kartoffelteig

Rezept per E-Mail zusenden
Rezept einer Freundin / einem Freund empfehlen

Rubrik:
Gebäck  Kuchen  Pralinen 

Zutaten:
300 g ältere, mehlige Kartoffeln
- am Vortag gekocht
150 g Weizen und
100 g Buchweizen; fein gemahlen
80 g Mandeln; fein gerieben
80 g Haselnüsse; fein gerieben
100 g Vollrohrzucker
1/2 Tl. Backpulver
1/4 Tl. Zimt
60 g Kalte Butter
1 Ei
450 g Äpfel; vorbereitet gewogen
50 g Rosinen; grob gehackt
1 Zitrone; nur Schale
1 El. Zitronensaft
1 El. Rum
1 El. Milder Blütenhonig
4 El. Milch; anpassen
Zum Bestreuen
Mandel- o Haselnussblättchen

Zubereitung
Die Kartoffeln schälen, durchpressen und mit den Mandeln und Nüssen,
mit dem Vollrohrzucker, Backpulver und Zimt in einer Backschüssel
mischen. Die Butter in Flöckchen teilen und mit dem Mehl fein
verkrümeln. Die Kartoffeln und das Ei unterkneten. Den Mürbteig 2-3
Stunden kühlen.
Für die Füllung die Äpfel entkernen und möglichst mit der Schale grob
raspeln. Die Rosinen, die Zitronenschale, den Zitronensaft, den Rum
und den Honig mit den Äpfeln mischen. Den Teig durchkneten und 2 mm
dick ausrollen. Kreise von 12 cm Durchmesser ausstechen. Das geht am
besten mit dem Körbchen der Moulinette. Jeweils 1 El. der Füllung
drauf geben und zu Taschen zusammenklappen. Die Ränder mit einer
Gabel zusammendrücken. Die Tasche mit Milch bestreichen und mit
Mandel-oder Haselnussblättchen bestreuen. Auf das Blech legen. Die
Apfeltaschen in den kalten Backofen (Mitte) schieben und bei 220 °C
etwa 25 Minuten backen.

Rezept per E-Mail zusenden
Rezept einer Freundin / einem Freund empfehlen