Zum Inhalt der Seite

Aprikosen-Tarte

Rezept per E-Mail zusenden
Rezept einer Freundin / einem Freund empfehlen

Rubrik:
Gebäck  Kuchen  Pralinen 

Zutaten:
125 g Weizenvollkornmehl
2 Tl. Puderzucker
1 Prise Salz
75 g weiche Butter
2 El. Sauerrahm (10 % Fett)
125 g Magerquark
1 Tl. Speisestärke
1 El. Zucker
2 kg frische Aprikosen
75 g Aprikosen-Konfitüre
20 g gehackte Pistazien

Zubereitung
Mehl, Puderzucker und Salz in eine Schüssel sieben. In die Mitte eine
Mulde drücken, das weiche Fett und den Sauerrahm hineingeben, zu
einem krümeligen Teig verarbeiten. Falls notwendig, vorsichtig einige
Tropfen Wasser dazugeben, damit der Teig zusammenhält. Eine Kugel
formen, in Folie einschlagen und mindestens 30 Minuten in den
Kühlschrank legen. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Den Boden
einer Springform (26 cm Durchmesser) einfetten und mit Mehl
bestäuben. Aprikosen waschen, halbieren und die Steine entfernen.
Quark mit Stärke und Zucker glattrühren. Den Teig rund ausrollen, so
das der Durchmesser des Teiges ca. 2 cm grösser ist als die Form. Auf
den Springformboden legen und den Rand zur Mitte hin vorsichtig
einrollen. Quark auf dem Boden gleichmässig verteilen und mit den
Aprikosenhälften belegen. Den Kuchen ca. 25 Minuten backen. Konfitüre
durch ein Sieb streichen und erwärmen, auf den noch heissen Kuchen
streichen. Rand mit Pistazien bestreuen.
Bei 12 Stücken pro Stück ca. 170 kcal
Dieser Obstkuchen ist kalorienarm, aber durch den Quark und den
Sauerrahm reich an Eiweiss. Und die Aprikosen sorgen für Eisen.

Rezept per E-Mail zusenden
Rezept einer Freundin / einem Freund empfehlen