Zum Inhalt der Seite

Aprikosencrepes auf Vanillesahne

Rezept per E-Mail zusenden
Rezept einer Freundin / einem Freund empfehlen

Rubrik:
Desserts  Nachspeisen 

Zutaten:
Teig
80 g Mehl
1 Spur ;Salz
1 Spur Zucker
2 Eier
2 dl Milch
Fuellung
120 g Aprikosen; getrocknet
1 dl Weisswein; süss !
2 El. Orangenmarmelade; englische,
--mit dicken Schalenstücken
20 g Marzipanrohmasse
Crepes
2 El. Öl
Butter
Guss
1/8 l Schlagsahne
2 Eigelb
1/2 Vanilleschote
-- ausgekratztes Mark
1 El. Zucker
30 g Butter
* Garnieren
20 g Pistazienkerne
Schlagsahne

Zubereitung
Das Mehl mit Salz und Zucker, den Eiern und der Milch verquirlen. Den
Crepesteig 30 Minuten ausquellen lassen.
Inzwischen die Aprikosen fein würfeln und im Wein bei milder Hitze 5
Minuten offen kochen. Die Orangenmarmelade grob durchhacken. Das
Marzipan fein zerzupfen. Beides unter die Aprikosen rühren und
abkühlen lassen.
Eine Pfanne (16 cm Dmr) dünn mit Öl auspinseln. Darin nacheinander
und bei milder Hitze <3xservings> Crepes backen (von jeder Seite 1-2
Minuten). Die Crepes zum Auskühlen nebeneinanderlegen.
Etwas Butter schmelzen, eine kleine ofenfeste Gratinform oder
Portionsförmchen damit dünn auspinseln.
Die Füllung auf die Mitte der Crepes häufen. Die Crepes zu
Halbkreisen zusammenschlagen, aufstellen und die beiden Enden vorn
übereinanderlegen. Die Crepes dicht an dicht in die Form setzen,
damit sie sich nicht öffnen können.
Sahne, Eigelb, Zucker und Vanillemark verquirlen und warm werden
lassen, aber nicht kochen. Die Mischung vorsichtig in die Form
giessen. Mit der restlichen Butter beträufeln.
Die Crepes im vorgeheizten Backofen auf der untersten Einschubleiste
bei 175 °C (Gas 2) 10-12 Minuten backen, bis die Ränder hellbraun
und knusprig sind (Umluft 150 °C, etwa 15 Minuten).
Die Pistazien längs halbieren und über die Crepes streuen, dann
servieren.
Dazu passt eiskalte, halbsteif geschlagene Sahne.
Aus: Essen & Trinken 1/1993 (Rg)
17.04.1994

Rezept per E-Mail zusenden
Rezept einer Freundin / einem Freund empfehlen