Zum Inhalt der Seite

Ardenner Fasan

Rezept per E-Mail zusenden
Rezept einer Freundin / einem Freund empfehlen

Rubrik:
Geflügelgerichte 

Zutaten:
1 p.Port. Fasan; frisch oder gefroren
1 Tl. Wacholderbeeren
Pfeffer; schwarz
Salz
200 g Speck
20 g Margarine
1/2 Tl. Salbei; getrocknet
1/8 l Sahne; saure
2 dl Rotwein (Glas)
4 cl Wacholderschnaps

Zubereitung
Pro Person 4169 J
Vorbereitungszeit: 20 Minuten Zubereitungszeit: 70 Minuten
Fasan waschen und trocknen (tiefgekühlten Fasan nach Vorschrift
auftauen). Innen pfeffern und salzen. Wacholderbeeren im Mörser
zerdrücken. Fasan innen und aussen mit den Bröseln (stehen leider
nicht bei den Ingredients) einreiben. Aussen mit der Hälfte des
Schnapses beträufeln. Gut 100 g Speck in dünne Scheiben schneiden.
Über Brust und Keulen legen. Damit gleichzeitig Flügel und Keulen
festbinden (Anm.: ich gehe nehme zum Binden richtigen Faden, der
Speck hält nicht beim warm werden). Margarine im passenden Brattopf
erhitzen. Restlichen Speck würfeln und darin auslassen. Fasan
ringsum anbraten. Mit Rotwein löschen. Salbei dazugeben. Ofen
vorheizen (im Rezept steht keine Gradangabe, ich nehme ca. 220 Grad
C). Fasan darin 60 Minuten braten. Während der Bratzeit gelegentlich
mit dem Bratenfond begiessen. Fasan aus dem Ofen nehmen. Bratfond mit
etwas Wasser (und Geschmack mit Rotwein) loskochen. Vom Feuer nehmen.
Saure Sahne einrühren. Mit Pfeffer, Salz und dem restlichen
Wacholderschnaps abschmecken
Menüvorschlag:
Vorspeise: Hummercocktail
Hauptgericht: Fasan mit Ananaskraut, Kartoffelkroketten und Äpfel mit
Preiselbeeren gefüllt.
Nachspeise: Vanille - Eis mit Schokoladensosse
Aus: Menü, das grosse moderne Kochlexikon; Band 1 S. 76; Europart
Verlagsgruppe Bertelsmann Gmbh & Co Kg Hamburg
Abgetippt durch Erik Herzog

Rezept per E-Mail zusenden
Rezept einer Freundin / einem Freund empfehlen